Police Penguins Krefeld e.V. - Der Deutsche Polizeimeister 2008, 2012, 2013 Eishockey spielen bei der Polizei Polizeimannschaft

POLICE PENGUINS KREFELD


DPEC MEISTER 2008, 2012 & 2013

how to build a site

Krefeld. Die Mission Titelverteidigung ist den Police Penguins, dem Eishockeyteam der Krefelder Polizei, gelungen. In einem hartumkämpften Finale schlugen die Penguins am Sonntag im Eisstadion an der Brehmstraße in Düsseldorf die München Peacemakers mit 3:2. Damit holte das Krefelder Team den übergroßen Deutschen Polizei-Eishockey-Cup nach 2008 und 2012 zum dritten Mal nach Krefeld. Gemeldet waren 24 Mannschaften aus acht Bundesländern. Mit einem knappen 2:1 über die Kollegen aus Weiden stiegen die Penguins ins Turnier ein. Es folgten ein 9:2 über Ingolstadt und ein 4:0 über über die München Crocodiles. Lediglich ein letztlich bedeutungsloses Gruppenspiel verloren die Krefeld mit 0:3 gegen Wolfsburg.
Krefeld (RPO). Die Eishockeymannschaft der Krefelder Polizei, die Police Penguins, haben den Deutschen Polizei-Eishockey-Cup gewonnen. Nach ihren Siegen 2008 und 2012 gelang ihnen mit dem dritten Erfolg erstmals die Titelverteidigung.

Am Freitag starteten die Police Penguins Krefeld die Mission Titelverteidigung an der Düsseldorfer Brehmstraße. Für dieses Turnier waren insgesamt 24 Mannschaften aus 8 Bundesländern gemeldet.

Mit einem 2:1 Erfolg über die Polizisten aus Weiden begann das Turnier. Es folgte ein 9:2 Kantersieg über Ingolstadt. Die vielleicht beste Vorstellung der Police Penguins in den letzten Jahren brachte den 4:0 Erfolg über die München Crocodiles.

Am Samstag sicherten sich die Police Penguins den Einzug ins Halbfinale mit einem weiteren 9:2 Erfolg. Diesmal wurde das Team aus Kaufbeuren klar besiegt. Das abschließende, bedeutungslose, Gruppenspiel verloren die Police Penguins mit 0:3 Toren gegen Wolfsburg.

Am Sonntag war Frankfurt der erwartet schwere Gegner im Halbfinale. Nach großem Kampf gewannen die Police Penguins mit 3:1. Im abschließenden Finalspiel trafen die Penguins auf die München Peacemakers.

Die Police Penguins behielten letztlich verdient mit 3:2 die Überhand und konnten den übergroßen Siegerpokal zum dritten mal nach 2008 und 2012 an den Niederrhein holen.
Krefeld (RPO). Die Eishockeymannschaft der Krefelder Polizei empfängt als amtierender Deutscher Meister am Montag ein Auswahlteam aus den Vereinigten Staaten. Was auch ein Finale um eine Polizei-Weltmeisterschaft im Eishockey sein könnte, ist in Wirklichkeit ein Freundschaftsspiel und die Fortsetzung einer Tradition.

Mehr als zehn Jahre ist es her, als die Police Penguins Krefeld 2001 zum ersten Mal gegen die Mannschaft der New York Blueliners spielten. Seitdem sehen sich die beiden Mannschaften regelmäßig auf dem Eis.

Am Montag um 10 Uhr in der Krefelder Rheinlandhalle treffen die beiden Polizeiteams bereits zum neunten Mal aufeinander. Der Eintritt für alle interessierten Zuschauer ist frei.

Die Mannschaft aus Amerika setzt sich zusammen aus Spielern der Polizeien New York, Nassau County und Suffolk County. Mannschaftsführer ist Lieutenant John Coyle.

Insgesamt absolvierten die Amerikaner in diesem Jahr fünf Spiele gegen Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen. Das Spiel gegen die Police Penguins Krefeld bildet den Abschluss des Deutschlandaufenthaltes.

Für die Police Penguins Krefeld bedeutet die Partie hingegen den Auftakt der Vorbereitung auf die Titelverteidigung. Der aktuelle Deutsche Meister möchte beim Deutschen Polizei-Eishockey-Cup (12. bis 14. April in Düsseldorf) seinen Titelgewinn wiederholen.

Gelingen soll dies in den neuen Trikots, die die Sparkasse Krefeld den Police Penguins Krefeld am Montag beim Freundschaftsspiel überreichte.
Die Krefelder Polizei ist am Montag auf Cops aus New York getroffen - und zwar auf dem Eis. Zum achten Mal trafen sich die Eishockeymannschaften aus Krefeld und New York (und dem Suffolk County) - die Police Penguins Krefeld und die New York Blueliners - zum Freundschaftsspiel in der Seidenstadt. Die Police Penguins gewannen das Freundschaftsspiel mit 10:5.
Beim 20. Deutsche Polizei Eishockey Cup am vergangenen Wochenende in Füssen konnte sich die Mannschaft des Krefelder Polizeipräsidiums, die Police Penguins, über einen hervorragenden zweiten Platz freuen.

Am Ende des Turniers konnte bei 24 teilnehmenden Mannschaften somit die Vizemeisterschaft bejubelt werden. Die Mannschaft konnte ihre Vorrundengruppe nach Siegen über die Münchener Crocodiles, die Münztorler Schongau, die Werdenfelser Schandirutscher und die Pitbulls aus Ingolstadt bei einer Niederlage gegen die Peacemakers aus München als Gruppererster überstehen und sich somit direkt für das Halbfinale qualifizieren. Dort traf das Team auf die Green Lions aus Frankfurt und konnte sich in dem rassigen Duell mit 2:1 durchsetzen und sich für das Finale qualifizieren.

Die Mannschaft traf erneut auf die Münchener Crocodiles, die dieses Endspiel mit 7:3 gewinnen konnten und somit zum fünften Mal den Titel gewann. Für die Krefelder Mannschaft ging ein tolles Turnier mit einem hervorragenden zweiten Platz zu Ende. Glücklich und erschöpft kehrte die Mannschaft noch in der Nacht von Sonntag auf Montag nach Krefeld zurück.

Dort gratulierte Polizeipräsident Rainer Furth der Mannschaft unmittelbar nach der Rückkehr: "Ich bin stolz auf diese Mannschaft, die das Krefelder Polizeipräsidium so hervorragend in Füssen vertreten hat." Nach einigen Tagen verdienter Ruhepause beginnt dann bereits die Vorbereitung auf den 21. Deutschen Polizei Eishockey Cup, der am 9. März 2012 in Garmisch Partenkirchen stattfinden wird.
Krefeld (RPO). 2001 trat die Eishockeymannschaft der Krefelder Polizei zum ersten Mal gegen New Yorker Kollegen an. Seitdem hat sich das Freundschaftsspiel zwischen den "Cops" zur festen Institution entwickelt.

Bereits zum achten Mal sind die Police Penguins Krefeld gestern Morgen zum Freundschaftsspiel auf die New York Blueliners, eine US-Eishockeymannschaft der New Yorker Polizei, getroffen. Jahr für Jahr reisen die Amerikaner für eine Woche nach Deutschland, um im Freundschaftsspiel gegen die Eishockeymannschaft der Krefelder Polizei anzutreten.

Ein ernstzunehmender Gegner

Für die Amerikaner sind die Krefelder "Cops" ein ernstzunehmender Gegner, schließlich waren die Krefelder 2008 Sieger des Deutschen Polizei Eishockey Cups, aber auch die Freundschaft zu den deutschen Kollegen zieht die Blueliners immer wieder nach Krefeld.

"2001 entstand der Kontakt zu den Blueliners. Wir haben erfahren, dass die Amerikaner hier sind und kurzfristig ein Freundschaftsspiel vereinbart", erzählt Coach Robert Beckmann. "Zwischen den Kollegen aus Amerika und uns sind mittlerweise sogar private Freundschaften entstanden", so der Oberkommissar. Natürlich wird unter den begeisterten Eishockeyspielern auch der Beruf diskutiert, aber ob die Arbeit der amerikanischen Kollegen gefährlicher ist als die der Krefelder, wollte Beckmann nicht sagen: "Ob einer von ihnen zum Beispiel schon in einer Schießerei verwickelt war, weiß ich nicht. Da fragen wir auch nicht nach."

Auch wenn amerikanische Polizisten den Ruf haben, besonders zäh zu sein – das Spiel der Polizisten in Eishockeyausrüstung kommt ganz ohne harten Körperkontakt aus: "Wir sind schließlich ganz normale Typen, die morgen ohne Verletzungen wieder zur Arbeit müssen", erzählt der Trainer. "Wir machen unseren Dienst mit der gleichen Passion, wie wir Eishockey spielen."

Die Cops aus der Seidenstadt sind schon seit Jahren eine erfolgreich Mannschaft, obwohl sie ganz klein angefangen haben: Bei Einsätzen bei Spielen der Krefeld Pinguine kamen die Beamten ins Gespräch – und entdeckten ihre gemeinsame Passion für Eishockey. Einige E-Mails später traf man sich im Januar 1996 zum ersten Probetraining. Statt einer richtigen Eishockeyausrüstung wurde mit Fahrradhelm, Inlineskater-Knieschonern und Motorradhandschuhen trainiert. Doch schnell wurde der Wunsch nach professionelleren Accessoires laut, im August 1996 gründeten sich die Police Penguins Krefeld. Heute sind sie nur noch in vollständiger Eishockeyausrüstung auf dem Eis.
Info
Noch kein Rückspiel
35 aktive Mitglieder hat die Mannschaft Police Penguins Krefeld. Ein Rückspiel in den USA hat bisher noch nicht stattfinden können. Es können einfach nicht so viele Krefelder Beamte zur selben Zeit frei nehmen.


Trotz ihrer Leidenschaft konnten sich die Police Penguins gestern allerdings nicht über einen Sieg freuen. Die Blueliners gewannen mit 2:4 Punkten. "Für uns ist es nur ein Freundschaftsspiel geblieben. Die Kollegen haben verdient gewonnen", so Beckmann.

AKTUELLES

MANNSCHAFT

BERICHTE

DPEC